AGB/Datenschutz

Allgemeine Verkaufs-, Liefer- und Zahlungsbedingungen

Die vorliegenden Verkaufs-, Liefer- und Zahlungsbedingungen (die Allgemeinen Geschäftsbedingungen) regeln die Bestellung von Produkten zwischen Ihnen (der Kunde) und der Hacker Industries GmbH.


Der Kunde bestätigt, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen bei der Bestellung zur Kenntnis genommen zu haben, diese gelesen zu haben und vorbehaltlos und uneingeschränkt zu akzeptieren. Der Kunde hat jederzeit Zutritt zu den gegenwärtigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf der Webseite xerxes-tools.de und kann diese zur Ansicht drucken. Abweichende und/oder ergänzende Vereinbarungen und Nebenabreden bedürfen der ausdrücklichen, schriftlichen Bestätigung.

Auftragnehmer
Hacker Industries GmbH
Salzschlirferstr.8
D-60386 Frankfurt
Ust-IdNr.: DE292949285
HRB 104143 Amtsgericht Frankfurt
Geschäftsführer: Marc Hacker

 

Preise und Zahlungsbedingungen
Versandkosten gehen zu Lasten des Kunden und werden in der Auftragsbestätigung/ Rechnung gesondert aufgeführt.

Die Lieferung erfolgt auf Kosten und Gefahr des Kunden. Wir sind zu Teillieferungen berechtigt. Der Kunde kann jedoch keine solche Teillieferung verlangen, es sei denn er trägt die diesbezüglichen Kosten.

Sofern in der Rechnung keine MwSt ausgewiesen ist, übernimmt der Kunde alle durch den Erwerb der Waren entstehenden Kosten für z. B. Zoll, Steuern u. ä.

 

Lieferbedingungen
Liefertermine bzw. Lieferfristen müssen schriftlich vereinbart werden. Die vereinbarte Lieferfrist beginnt mit dem Datum der Auftragsbestätigung, jedoch nicht vor völliger Klärung aller Ausführungseinzelheiten. Die Frist ist eingehalten, wenn der Liefergegenstand vor Fristablauf abgesendet wird.

Alle vereinbarten Lieferfristen gelten vorbehaltlich richtiger und rechtzeitiger Selbstlieferung. Die Lieferzeit verlängert sich angemessen bei Maßnahmen im Rahmen von Arbeitsausfällen, insbesondere Streik und Aussperrung sowie von uns nicht zu vertretenen Umständen, wie gesetzlichen oder behördlichen Anordnungen (z. B. Import- und Exportbeschränkungen) oder in Fällen von Lieferverzögerungen und/oder durch höhere Gewalt. Die vorbezeichneten Umstände sind auch dann von uns nicht zu vertreten, wenn sie während eines bereits vorliegenden Verzuges entstehen. Beginn und Ende derartiger Hindernisse werden wir in wichtigen Fällen dem Kunden baldmöglichst mitteilen.

Geraten wir selbst in Verzug mit der Lieferung, so muss der Kunde uns eine angemessene Nachfrist setzen. Nach Ablauf der Nachfrist kann er vom Abschluss zurücktreten, wenn die Ware bis dahin nicht versandt oder ihm als versandfertig gemeldet worden ist.

Jeglicher Schadenersatzanspruch, sei es auf Ersatz unmittelbarer und mittelbarer Schäden und alle sonstigen Gewährleistungsansprüche aus Nichteinhaltung von Lieferterminen bzw. Lieferfristen sind ausgeschlossen.

Zur teilweisen Vertragserfüllung sind Teillieferungen möglich. Dies gilt nicht, wenn der Kunde nachweist, dass eine Teilerfüllung des Vertrages für ihn ohne Interesse ist. Teillieferungen gelten für Zahlungsverpflichtungen, Gefahrenübergang und Gewährleistungspflichten als selbständige Lieferungen. Wurden mehrere Produkte bestellt, von denen nicht alle zur Verfügung stehen, kann der Kunde entweder die gesamte Bestellung stornieren oder nur die Lieferung der zur Verfügung stehenden Produkte verlangen.

Die Gefahr geht auf den Kunden über, sobald die Sendung an die den Transport ausführende Person übergeben worden ist oder zwecks Versendung das Lager verlässt.

Der Kunde ist alleine für unmittelbare oder mittelbare Schäden bei Irrtümern bei der Angabe der Lieferanschrift verantwortlich, insbesondere falls diese Anschrift fehlerhaft oder unvollständig ist.

Im Falle unvorhersehbarer Umstände (wie zum Beispiel im Falle von Streiks, Kriegen, Feuern, Unterbrechungen im öffentlichen Transportsystem, Verspätungen bei Lieferanten, usw.), behalten wir uns das Recht vor, die Ausführung unserer Verpflichtungen auszusetzen, oder den Vertrag ohne vorherige Inverzugsetzung, aufzulösen.

Jede von dem Kunden gezahlte Summe wird ihm möglichst schnell zurückerstattet, ohne dass dabei Zinsen vom Kunden angefordert werden können.

Eigentumsvorbehalt
Wir behalten uns das Eigentum an der Kaufsache bis zur vollständigen Erfüllung aller Forderungen aus dem Liefervertrag einschließlich Nebenforderungen vor. Bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden sind wir berechtigt, die Kaufsache zurückzuverlangen.

Der Kunde ist verpflichtet, uns von einer Pfändung oder einer anderen Beeinträchtigung durch Dritte unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen.

Der Kunde tritt seine Forderung aus einer Wiederveräußerung von gelieferter Ware in Höhe des Faktura-Endbetrags bereits jetzt an uns ab.

Wird die Kaufsache an anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen verarbeitet, so erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Umfang des Rechnungswerts der Kaufsache.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um vom Widerrufsrecht Gebrauch zu machen, müssen Sie uns

Hacker Industries GmbH
Salzschlirferstr.8
D-60386 Frankfurt
Ust-IdNr.: DE292949285
HRB 104143 Amtsgericht Frankfurt
Geschäftsführer: Marc Hacker


mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie Ihren Vertrag widerrufen, zahlen wir Ihnen Ihre an uns überwiesene Komplettsumme einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), schnellstmöglich und spätestens binnen vierzehn Tagen zurück, ausgehend vom Tag an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die unversehrten und ungebrauchten Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Änderung
Wir behalten uns das Recht vor, unsere Leistungen ohne weitere Formalitäten zu ändern und diese sich ergebenden Änderungen in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen einzufügen.
In jedem Fall wird davon ausgegangen, dass der Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Kenntnis genommen hat und diese mit der Bestätigung der Bestellung akzeptiert.

Erfüllungsort, Gerichtsstand, Teilnichtigkeit, anwendbares Recht
Erfüllungsort für beide Vertragsparteien ist Frankfurt

Als Gerichtsstand wird im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten für alle aus dem Vertrag sich ergebenden Rechtsstreitigkeiten Frankfurt vereinbart. Im Übrigen gelten die Allgemeinen Gerichtsstandregelungen.

Bei Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Liefervertrages oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben die übrigen Bestimmungen weiterhin wirksam.